St. Peter – die Vierte

Was sonst?

Heute früh hab ich mich also wieder aufs Radl geschwungen und bin Richtung St. Peter losgeradelt. Der größte Unterschied heute war allerdings dass ich alleine unterwegs war. Also kein trainingsbedingtes Anpöbeln aber auch keine Unterhaltung in dem Stück in dem ich nicht reden kann hatte.

Ich muss sagen es lief gut, besser als ich dachte, auch wenn ich auf die eine Pause nach dem ersten steilen Stück nicht verzichten konnte. Aber ich werde auch langsam schneller und war heute in 2h15 wieder daheim vor meiner Haustüre angekommen.

Also liebste Claudia, sag mir einfach wann Du daheim bist 🙂
Angemessenes Wetter wäre super, nicht zu heiß und keinen Regen, und wenn ich bei Tageslicht noch nach Hause komme wäre das auch gut.
Aber dann steht einem Besuch mit dem Rennradl bei Dir nichts mehr im Wege.

Strecke und Profil muss ich ja nicht mehr hier einbauen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s