Der Papst in Freiburg

Zur Einstimmung auf das Papst-Wochenende gab es am Freitag folgenden Beitrag der Wunderbaren Band.

Um dem aus dem Weg zu gehen und das geniale Wetter zu nutzen habe ich mich aufs Rennradl geschwungen.
Den ursprünglichen Plan um den Tuniberg zu fahren habe ich aufgegeben da ich vermutlich auf dem Heimweg die B31 hätte nicht überqueren können. Das ist gestern nämlich schon einer Freundin auf dem Weg zu mir passiert, sie musste geschlagene 45 Minuten warten. Also ging es Richtung Kaiserstuhl wobei eine Umrundung nicht in Frage kam, ich dachte dass mir das heute zu weit wäre.
Am Ende ging es über Bötzingen, am Kaiserstuhl entlang bis Riegel. Dann weiter nach Malterdingen, dort hab ich mich mal kurzfristig verfahren und in einem kleinen Eiskaffee meine Wasserflasche auffüllen lassen.
Wieder auf dem richtigen Weg ging es über Emmendingen und Denzlingen direkt in die Eisdiele in Gundelfingen. Selten hat mir das Eis so gut geschmeckt.

Am Ende waren es fast 52km, da hätte ich auch fast um den Kaiserstuhl rumfahren können.

Und das unspektakuläre Profil:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s