Socken und Pulswärmer

oder Die verkehrte Welt.

Und wenn mich die weite Reise nach Japan führt, freut sich meine Oma über selber gestricktes.
Dieses Mal hatte ich wieder Sockenwolle dabei und meine Oma fand diese hier ganz toll. Also gab es ein paar Socken für Sie und als ich anfing aus dem Rest der Wolle Pulswärmer für mich zu stricken wurden die mir ganz schnell abgeluchst. Was tut man nicht alles für seine Oma.

Auf dem Foto ist nur der erste Pulswärmer zu sehen, der Zweite (logischerweise identisch) war noch nicht fertig, aber eine Kamera gerade geschickt zur Hand. Ich hab dann noch schnell eine Kordel gezaubert und beide Pulswärmer miteinander verbunden, damit meine Oma die nicht verlieren kann.

Was hat der mit der verkehrten Welt zu tun?
Sollten nicht eigentlich die Omas für die Enkelkinder stricken?

Diese hier gabs letztes Jahr für die Großeltern:

Advertisements

3 Kommentare zu “Socken und Pulswärmer

  1. Oma ist Mitte 80 und hat trotz Bandagen Wasser in den Beinen. Zum Stricken nehm ich ganz normale Sockenwolle, aber ich strick auch Größe 38 mit 64 Maschen- mindestens!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s