Maultaschen

Die mag ich sehr gerne.
Nur leider sind mir die meisten Maultaschen die es vom Metzger gibt zu Fleisch lastig, bzw. haben zu wenig Spinat und anderes Gemüse.

Kann ja nicht so schwer sein Maultaschen selber zu machen.
Allerdings musste ich doch etwas improvisieren. Warum? Erzähl ich gleich.

Erstmal die Zutaten für den Inhalt:

1/2 Pck. Rahmspinat (Tiefkühlrahmspinat)
250 g Hackfleisch, gemischt
250 g Mett, besser Brät, wer es bekommt

Da ich nur gewürztes Brät bekommen konnte, habe ich mich für Rinderhackfleisch entschieden, häckseln kann ich ja selber. Dazu habe ich das Hackfleisch mit dem Spinat zusammen in den Mixer geworfen. Wichtig ist dass der Spinat noch gefroren ist, sonst gerinnen Eiweiße im Hackfleisch beim Mixern. Ich hab noch einen Bund Petersilie mit vermixert und mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Folgende Zutaten können nach belieben noch dazugeben werden:
1 Ei
1 EL Paniermehl
halbe Zwiebel
100 g Schinken, Schwarzwälder
Salz und Pfeffer, Muskat, Majoran, Petersilie

Dann kam ich zum Teig.
Erst wollte ich einen gekauften Teig verwenden, der lies sich aber nicht wickeln und brach. Kurzerhand habe ich also auch den Teig selber gemacht, deshalb musste ich auf der Ei in der Füllung verzichten, ich hatte so schon zu wenig Eier für den Teig.

500 g Mehl
1 TL Salz
4 Eier
5 EL Wasser

Der Teig ist trotz dem einen Ei zuwenig ganz gut gelungen, war aber zum Ausrollen verdammt anstrengend. Ich hab mir in diesem Moment eine Nudelmaschine gewünscht.

Aus dem Teig und der Füllung habe ich 4 Rollen gebaut und die Rollen wiederum in 3 Stücke unterteilt. Den Teig kann man super mit etwas Wasser zusammenkleben.

Gemüsebrühe aufsetzten und die Maultaschen darin ca. 10 Minuten kochen.

Mein Teig ist etwas aufgegangen beim Kochen weswegen ich Angst hatte dass die Füllung sich in der Brühe selbständig gemacht hat, was zum Glück aber nicht passiert ist. Schmecken tun meine Maultaschen super nach Spinat, war vorallem daran liegt dass ich die doppelte Menge Spinat benutzt habe 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Futter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s