Verhältnismäßigkeiten

Aus unerfindlichen Gründen befinde ich mich in einem Alter in dem alle Freunde der Meinung sind zu heiraten. Also wurde die Freundin rekrutiert mit mir Shopping-Muffel ein Kleid kaufen zu gehen.

1. Akt
Geprobt haben wir das vor 2 Jahren schonmal, mit dem Ergebnis dass es im letzten Geschäft das passende Kleid gab.

2. Akt
Diesesmal haben wir also genau in diesem Geschäft angefangen.
Das erste Kleid das ich an hatte war es dann auch.
Leider war es nicht in meiner Größe.

3. Akt
Also sind wir noch ein bischen durch diverse andere Geschäfte gezogen, leider war das Preis-Leistungs-Verhältnis beim ersten Kleid einfach unschlagbar und ausserdem war es das beste Kleid.

4. Akt
Zurück zum Geschäft.
Das gewünschte Kleid in einer anderen Farbe anprobiert bis die richtige Größe gefunden war.

5. Akt
Daheim Online bestellt und gewartet.

6. Akt
Was ich dann bekommen habe, hat meine Erwartungen übertroffen.
Ein Karton halb so groß wie ich.
Darin das Etuikleid in der gewünschten Farbe und Größe.

Seht selber wie unverhältnismäßig der Karton zum Kleid ist.

Etuikleid

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Real Life veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s