Mini-Jetlag

Seit ich ins königliche Land umgezogen bin, leide ich ständig an einem Mini-Jetlag. Die Zeitverschiebung beträgt 1 Stunde und irgendwie, schleppe ich die mit mir rum. Nagut, so dramatisch ist es nicht, ich wach hier einfach nur früh auf, auch gut, kann ich früh ins Büro gehen und komme auch früh wieder raus. Gestern wurde die Zeit umgestellt und endlich scheine ich hier einigermaßen angekommen zu sein.

Bei der Zeitumstellung ist mir aufgefallen dass hier die Uhren mal wieder etwas anders gehen, aber das passiert aus gutem Grund.

Während in Deutschland die Uhren von 2 auf 3 Uhr vorgestellt werden, passiert das bei den königlichen Uhren vermeintlich 1 Stunde früher, von 1 auf 2 Uhr. Kurz überlegt, es gab ja noch die Zeitverschiebung. Aha! In Europa werden alle Uhren gleichzeitig umgestellt, was natürlich eine total sinnvolle Maßnahme ist, wenn man mal drüber nachdenkt.

Werbeanzeigen

Seife

Letztes Jahr habe ich selber gemachte Seife geschenkt bekommen und fand es toll Seife selber zu machen um sie verschenken zu können 🙂

Neulich war es so weit und ich habe Seife gemacht. Eigentlich denkbar einfach.
Natronlauge anrühren, Öle und Fette im Topf schmelzen, Farben und Düfte vorbereiten und dann alles kontrolliert zusammen schütten und in Formen abgießen.

Die grüne Seife riecht frisch nach Minze und die gelbe nach Zitrone. Bin begeistert.

Seife

3/20

Am Wochenende war ein tolles Weindest in der Region, das Schneckenfest.
Das Dorf Pfaffenweiler macht sich richtig Mühe, tolle Buden, alle in Mundart, oft mit „Untertiteln“.

Also nix wie hin.
Kurz nach der Ankuft hab ich das erste Zehntel Wein getrunken.
Qualität statt Masse, wenn man der Fahrer ist.
Kurz bevor wir gegangen sind musste noch ein Absacker sein, ein ganzes Zehntel war gefühlt aber zu viel. Also hab ich kurzerhand nach einem halben Zehntel, einem Zwanzigstel, gefragt. Nach kurzer Verwirrung war das Möglich und kostete überraschender Weise nur die Hälfte 🙂

Also hatte ich insgesamt 3/20 Wein.
Perfekt.

Schweden

Letzte Woche war ich mit dem Bruderherz bei einem Freund in Schweden zu Besuch.
Die Eltern vom Freund haben netterweise ein Sommerhaus auf einer der Inseln vor Göteborg.

Gemacht hab ich was man in jedem guten Urlaub im Haus am Meer macht: Lesen, lesen, lesen.

Das Headerbild ist auch neu aus dem Urlaub.

Schweden

Ganzkörpermuskelkater

Momentan beobachte ich ein interessantes Phänomen an mir: Ganzkörpermuskelkater.

Muskelkater im Schienbein und in der Wade. Im Rücken stimmt auch nicht alles und die Arme sind auch schwer. Wie ich das geschafft habe?

Eine Nachtwanderung auf einen der Berge hier in der Umgebung. Bericht und Bilder folgen.
Soviel vorab: 19km, Übernachtung aufgereiht wie die Sardienen, viel Wind und viel Spaß!