Projekt 52 2009/2010

Erstmal ein kurzer Rückblick.

2009 hat mir das Projekt rießig Spaß gemacht, ich hatte den Ehrgeiz 52 Fotos zu veröffentlichen und das habe ich durchgehalten. Mal war ich hintendran, aber meist habe ich es geschafft im Laufe der Woche das passende Foto auszutreiben.

Das Fotobuch zum Projekt ist erstellt und befindet sich bereits im Druck, ich denke dass es im Laufe der Woche bei mir eintrifft und ich freu mich auf 52 so unterschiedliche Bilder. Interessanter Weise haben meine 52 Bilder genau in das Buch gepasst, anfangs hatte ich bedenken ob nicht 1-2 Seiten weis bleiben müssen, aber dank Panorama Bilder (zum Glück auch an den richtigen Stellen) musste ich lediglich die  Nummern zweier Bilder tauschen und ein Bild auf das Cover „verbannen“.

So zu 2010.
Ich mag diese Figuren Idee nicht sonderlich.
Die einzige Figur die ich besitze und die man dafür verwenden könnte ist mein heißgeliebter Snoopy, der genau so alt ist wie ich und dank unzähliger Reisen in unserer Jugend bereits 3 OP’s überstehen musste und seither seinen wohlverdienten Ruhestand bei meinen Eltern geniest. Von meinem Bruderherz gab es vor ein paar Jahren mal einen Ersatz-Snoopy der hat aber Saugnäpfe an den Händen und hängt im Auto.

Dazu kommt dass ich beruflich zum Teil so eingespannt bin, dass ich es nicht schaffen würde ohne Archivbilder zu Arbeiten oder ohne 6 Wochen nachzureichen, so dass mir der Aufwand für 2010 zu groß wird. Ich weis dass ich nichts nachreichen muss und dass ich zu nichts verpflichtet bin, das ist einzig mein eigener Ehrgeiz. Ausserdem habe ich in den Archivbildern die Chance gesehen ein paar tolle Bilder zu zeigen, die es ohne das Projekt nicht in den Blog geschafft hätten.

Ich werde mich mal umsehen nach anderen Fotoprojekten, vielleicht mach ich da was mit.

Oder nehme Saris Ideen als Anlass Bilder zu veröffentlichen, aber eben ohne die Figur.

Advertisements

Projekt 52 – 52 – Ein Blick hinter die Kamera

Ein Blick hinter die Kamera.

Mein Avatar zeigt ja schon was in meinem Kopf so vorhanden ist, aber mich zu zeigen…

Ich habe mich also entschieden dass alles so bleiben soll wie es ist.

Hier also eher ein Blick vor die Kamera, dem schliesslich wichtigsten Hilfsmittel für dieses Projekt. Bin gespannt wie es 2010 weitergeht und werde dann entscheiden ob ich wieder teilnehme. Auf jeden Fall ist ein Fotobuch in Arbeit, dass mit Veröffentlichung des letzten Fotos gedruckt werden kann.

Projekt 52 – 51 – Zeitkapsel

Zeitkapsel.

Ich hatte mehrere abgefahrene Ideen.
Von einer selber zusammengestellten Zeitkapsel bis auf existierende Zeitkapseln.
Doch, woher eine existierende nehmen, die sind eingemauert oder auf dem Mond und eine selber zusammengestellte würde nie irgendwo eingemauert werden.

Also habe ich mich entschieden ein Beispiel zu zeigen, wie versucht wird Zeit zu konservieren.
Die Freiburger Altstadt bietet da hervorragende Motive und Beispiele.
Im Krieg  nahezu vollständig zerstört, nach dem Krieg ähnlich der alten Altstadt wieder aufgebaut.
Dabei gibt es jedoch strenge Bauvorschriften zu beachten und wann immer bekannt, werden die Häuser mit Ihrem ursprünglichem Namen beschriftet.

Projekt 52 – 50 – Funkelwunder

Funkelwunder.

Da gibts irgendwie nicht so viel das mir einfiel.

Wunderkerzen. Bin ich aber kein so großer Fan von.
Funkelnder Schmuck. Hab ich auch nur sehr begrenzt.
Glühwürmchen. Sehr schwer zu bekommen zu bekommen in dieser Jahreszeit.

Also musste Feuerwerk herhalten.
Zum Glück gibt es in Freiburg regelmäßig (2 mal im Jahr) die Messe.
Und zum Abschluss einer jeden Messe gibts auch ein Feuerwerk, das ich sogar aus meinem Schlafzimmerfenster beobachten und knipsen kann.

Projekt 52 – 49 – Winter – Weihnachtszauber

Winter – Weihnachtszauber.

Winterzauber zu finden könnte noch schwierig sein, wenn man nicht gerade in den Bergen auf einer einsamen Hütte sitzt.

Aber Weihnachtszauber gibt auf den Weihnachtsmärkten momentan reichlich.

Am Wochenende was ich in Stuttgart und habe dort das Rathaus der Stadt bewundert das in einen rießigen Adventskalender umfunktioniert ist und jeden Tag eine neue Gemeinde preisgibt, die zum größten Dorf der Welt gehört – Stuttgart.

Projekt 52 – 48 – Spaß mit dem Ü-Ei

Spaß mit dem Ü-Ei.

Ein wirklich eindeutiges Thema.

Die Wahl war einfach, ich musste es nur noch schaffen die Knipse mit ins Büro zu nehmen.
Gestern war ich organisiert genug.
So sieht es auf dem Kabelkanal an meinem Schreibtisch aus.
Und eigentlich sinds noch mehr, aber die haben nicht alle aufs Bild gepasst.

Der tolle Nebeneffekt ist, dass ich soeben auch das Bild für den Einband für mein Projekt 52 – Fotobuch gemacht habe 🙂

Projekt 52 – 47 – Sonntage

Sonntage…

kann man leider nicht fotographieren, ausser im Kalender. Da gabs auch ganz neu die Fotokalender für die Eltern und Großeltern für 2010, aber irgendwie fand ich das platt.
Dann hab ich mich gefragt was ich Sonntags mache, Klettern, abhängen, Geocachen, die Wohnung aufräumen, Zeugs…
Im Winter sitz ich aber auch sehr gerne mit einem guten Buch und einem guten Schluck Whisky auf dem Sofa und vergesse das trübe, graue Wetter vor der Tür. Das Wetter momentan passt zwar noch nicht zur Buch-Whisky-Stimmung, aber die Jahreszeit wär passend.

Hier also ein Blick in mein Whisky-Fach im Regal und ein paar der Bücher die ich bei der Gelegeneheit gerne an Sonntagen lese.